Filtertechnik

Ihr kompetenter INAZUMA Stützpunkthändler

Der neue Inazuma ITF-120 septem

Anlieferung neuer Inazuma Trommelfilter im Juli 2020 vom Hersteller


Lieferung am 13.07.2020

Lieferung am 02.07.2020

Und wieder ein glücklicher Kunde mit seinem neuen Inazuma ITF-120 septem

Der neue INAZUMA Trommelfilter septem – ein Name für Qualität…!

Der neue Trommelfilter Inazuma ITF-50 Biokompakt septem

Der neue INAZUMA ITF-50 Biokompakt «septem» steht für Sie an unserem Teich zur Besichtigung bereit. Sie können somit Wasseraufbereitung in Perfektion live erleben. Immer besser als Farbprospekte anzusehen.


Der Weg zur guten Wasserqualität


Eine perfekte mechanische und biologische Filterung ist das A&O bei einem Koiteich. Das Wasser sollte im besten Fall, wie japanische Koizüchter sagen, die Farbe von Sake (jap. Reiswein) haben. Ein tiefgründiges, dunkles Wasser mit einem Schimmer von Seidenglanz an der Oberfläche, worauf Luftblasen sehr lange verweilen.

Auf gar keinen Fall sollten in einem Teich Chemiekalien wie beispielsweise Algenvernichter oder PH verändernde Mittel zur Wasserbehandlung eingesetzt werden. Ein beispielsweise zu hoher PH-Wert hat Gründe, die es gilt, zu ermitteln. Wer nun ohne Ursachenforschung einfach immer wieder PH Minus zugibt, macht sich die Sache zu leicht.

PH-Wert und Stein: was man dabei beachten sollte…

Bruchsteine aus s.g. „Warsteiner Kalkstein“ zur Gestaltung des Teichrandes im Wasser oder auch Bachlauf. Der Kalk aus dem Stein lässt den PH-Wert schnell auf 8,5 oder darüber ansteigen. Derjenige, wer sich nicht sicher ist, träufelt etwas technische Salzsäure über einen Stein. Wenn dieser dabei aufschäumt, beinhaltet er Kalk und sollte daher nicht verwandt werden.

Jeder Teich hat seine ureigene Biologie, die es aufrecht zu erhalten gilt und nicht künstlich zu beeinflussen. Und diese Biologie ist auch für die Koi und deren Wohlbefinden und Gesundheit von großer Bedeutung. Stört man dieses ökologische Gleichgewicht durch chemische Eingriffe, werden auch die Tiere nicht gedeihen. Alles hängt mit allem zusammen, ändere ich eine Sache, ändert sich anderes ebenfalls, teils unkontrolliert. Vergleichbar mit Medikamente für uns Menschen; man nimmt etwas gegen starke Schmerzen und macht sich dadurch ggfls. sogar die Nieren kaputt.


Die komfortable Steuerung WebCSA V2

Mit der neuen Inazuma Steuerung WebCSA V2 sind sie auf der sicheren Seite. Jederzeit mit dem Smartphone informiert sein über den Zustand Ihres Trommelfilters; ob Anzahl der Spülungen, oder die Wassertemperatur und einiges andere mehr, mit der neuen WebCSA haben sie alles im Griff. Und bei einer eventuellen Störung des Filters erhalten sie eine Push Mitteilung – und das rund um die Uhr, auch im Urlaub über die Inazuma App.

Die Ansicht auf dem Handy zeigt alle Parameter des Filters. Unser Vorführfilter Inazuma ITF-50 Biokompakt >septem< wurde bei uns am 25.05.2020 in Betrieb genommen.

HD-PRO 50.000 V2

Mit diesem UV-C System ist Entkeimung eine sichere Sache. Am Vorschaltgerät lassen sich bis zu zwei 55 Watt Röhren anschließen.

Informieren sie sich auch über die Website des Herstellers. Hier finden sie alle Informationen zu dem neuen Trommelfilter und sowie Zubehör inklusive der aktuellen Händlerpreise und Sonderaktionen.

Als autorisierter Inazuma Stützpunkthändler für das nördliche Ruhrgebiet bieten wir ihnen von der Beratung und Lieferung ihres neuen Filters, die Installation und Service alles aus einer Hand an. Bei Fragen sind wir immer für sie da.

Bei uns erhalten sie den neuen Katalog

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen INAZUMA Trommelfilter aufzustellen. Nachfolgend mehrere Beispiele:

Schwerkraftsystem, sehr effizient, physikalisch bedingt höherer Wasserdurchsatz beim Trommelfilter. (siehe technische Daten Inazuma Website) Nachteil: wesentlich höhere Baukosten durch gemauerten Filterschacht mit Abdeckung, z.B. mit WPC Dielen, als Terrasse nutzbar.

PumpSchwerkkraftsystem, das Teichwasser läuft hierbei in einen Schacht. Eine darin befindliche Pumpe fördert das Wasser in den oben stehenden Filter. (Dieses System haben wir an unserem Musterteich) Hierbei läuft das Wasser über Skimmer und Bodenabläufe durch das Prinzip der Schwerkraft in einen Grobschmutzabscheider mit VA Schmutzeimer (unsere Entwicklung). Hier wird Unrat wie Blätter, Zweige und auch Lebewesen wie Frösche zurückgehalten. Von hier gelangt das Wasser in den Pumpenschacht, worin sich in unserem Fall zwei Pumpen im redundanten Aufbau befinden. Das Wasser wird mittels PVC-Verrohrung mit Verschraubungen oberhalb des Schachtes zur Pumpenrevision dem Filter zugeführt.

Gepumpter Aufbau, hierbei liegt eine Pumpe im Teich und fördert das Wasser in den oben stehenden Filter. Nachteil: sehr ineffizient, Mulm wird nicht vom Teichboden abtransportiert, Pumpengehäuse verlandet mit der Zeit und muss dann zur Säuberung aus dem Teich geholt werden.